Erste Gespräche: Kommunale Hochwassersicherheit in der Smart City Heidenheim

Nach der unglaublichen Flutkatastrophe im Ahrtal und in anderen Bundesländern ist erst ein Jahr vergangen, doch durch den Klimawandel sind weitere Unwetterkatastrophen gerade bei zu heißen Temperaturen zu erwarten. Wie bereiten sich Städte und Kommunen auf mögliche Starkregenereignisse vor? Was kann man präventiv gegen Hochwasser tun? Diesen Fragen stellen sich der Hauptgeschäftsführer der IHK Ostwürttemberg Thilo Rentschler und Peter Schmidt, Manager des Digitalisierungszentrums der IHK, für die Smart City Heidenheim.
Geschäftsführer Thomas Trettel von tablano, Hauptgeschäftsführer der IHK Ostwürttemberg Thilo Rentschler und 
Geschäftsführer Edmund Berg, edberg kommunal (v. rechts
)
Smart City Heidenheim

Die Stadt Heidenheim hat sich gemeinschaftlich mit der Stadt Aalen für das Smart-City-Modellprojekt der Bundesregierung beworben und ist nun als eine von 32 Modellprojekten ausgewählt worden. In sogenannten Smart-City-Modellprojekten fördert die Bundesregierung die digitale Modernisierung der Kommunen. Ziel der Bundesregierung sind lebenswerte und handlungsfähige Kommunen, die neue Technologien für das übergeordnete Ziel des Gemeinwohls nutzen. 

„Das Leben in einer digitalen Stadt verändert Lebensgewohnheiten und Lebensqualität. Heidenheim erprobt einen Weg mit dem Ziel, analoge und digitale Lösungen sinnvoll zu verknüpfen.“

Oberbürgermeister Bernhard Ilg

Kommunale Hochwassersicherheit in Heidenheim

Im Zuge dessen haben sich der frühere Oberbürgermeister der Kreisstadt Aalen und heutiger Hauptgeschäftsführer der IHK Ostwürttemberg Thilo Rentschler mit Thomas Trettel (Geschäftsführer der PTW GmbH und der Marke tablano) und Edmund Berg (Geschäftsführer der edberg kommunal) in Heidenheim getroffen.

Im Zentrum des Gesprächs stand die Frage, wie man kommunale Hochwassersicherheit in der Smart City Heidenheim verwirklichen kann. Thomas Trettel und Edmund Berg stellten dazu die neue tablano Anwendung „Hochwassersicherheit“ vor: Ein digitales Frühwarnsystem für Kommunen, das auf präventives Hochwassermanagement setzt und im Notfall alle Entscheidungsträger sofort informiert und die Reaktionsketten digital dokumentiert. Die Bedeutung für die in Heidenheim und Aalen betroffenen Industrie- und Handwerksbetriebe und der Handlungsdruck auf die gesamte Region Heidenheim/Aalen standen hier im Vordergrund der konstruktiven Gespräche.

Die nächsten Schritte für eine digitale Zusammenarbeit mit den Smart Cities Heidenheim und Aalen sind bereits angedacht. Immer im Fokus: der Schutz von Bürgerinnen und Bürgern.

Digitales Frühwarnsystem bei Hochwasser – auch für kleine Gemeinden

Seit Anfang des Jahres gibt es für Städte und Gemeinden die neue tablano AnwendungHochwassersicherheit“, mit dem obersten Ziel Entscheidungsträger und Bürgerinnen und Bürger frühzeitig zu warnen und mit einem kommunalen Notfallplan zu versorgen. Große Bedeutung hat dabei vor allem die Prävention, die, mittels Wartung und Instandhaltung von Schächten und Kanälen, Hochwasser im ersten Schritt gar nicht erst entstehen lässt. Eine umfassende Hochwasser-Management-Software, die auch für kleine Gemeinden erschwinglich ist.

Sie wollen mehr über das Pilotprojekt „Hochwassersicherheit“ erfahren?

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email

Weitere Beiträge

Kostenlos und unverbindlich

Ihre persönliche Online-Präsentation

Lernen Sie tablano kennen! Unsere Produktexperten führen Sie in ca. 30 Minuten unverbindlich durch die Software und arbeiten die Potenziale für Sie heraus.

Einblick in alle Produktfunktionen

Maßgeschneidert auf Ihre Schwerpunkte

Individuelle Beratung für Sie und Ihr Team

Kostenlose Online-Präsentation anfragen

Durch Absenden des Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch tablano zu den genannten Zwecken einverstanden bin. Im Falle einer Einwilligung kann ich meine Zustimmung hierzu jederzeit widerrufen.

Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich zum tablano Newsletter an

Über 13.000 Abonnenten lassen sich bereits regelmäßig über Themen rund um die digitale Wartung und Instandhaltung informieren!

Abwechslungsreiche Themenfelder:

  • Anwenderberichte
  • Best-Practices und Beispiele aus Ihrer Branche
  • Checklisten und Leitfäden
  • u.v.m.