Start / Anwenderberichte / Anwenderbericht Wasserwirtschaft

Digitale Wartungen und vorausschauendes Störungsmanagement

Aus den Tiefen des Urstromtals in Märkisch-Oderland gewinnt der Wasserverband Strausberg-Erkner (WSE) Trinkwasser von hervorragender Qualität und versorgt damit über 170.000 Menschen. Gleichzeitig kümmern sich Verbandsvorsteher André Bähler und sein Team um die Entsorgung des Schmutzwassers. Seit 2021 wird zudem in der Gemeinde Grünheide Europas erste Gigafactory von Tesla gebaut – eine zusätzliche Herausforderung im Versorgungsgebiet des brandenburgischen Wasserverbands.

Um den komplexen Aufgaben der Wartung und Instandhaltung in der Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserbeseitigung gerecht zu werden, führte der WSE die tablano Software bereits im Jahr 2015 als mobiles Dokumentationstool ein. Seitdem wurden viele Prozesse und Arbeitsabläufe mit tablano digitalisiert, vereinfacht und beschleunigt. Neben den regelmäßigen Kontrollen und Prüfungen der Trinkwasser-Armaturen und Abwasser-Anlagen, werden auch die Störungen und Grubenentleerungen (der abflusslosen Sammelgruben oder Kleinkläranlagen) digital dokumentiert und ausgewertet.

 

Ein Blick zurück: Warum war die Digitalisierung notwendig?

Bis dato wurden die Ergebnisse aller Kontrollen und Inspektionen im sperrigen Papierformat dokumentiert und abgelegt. Um Fehler zu vermeiden, musste jeder Arbeitsschritt mehrfach manuell geprüft werden. Vor allem die handschriftlich erfassten Protokolle erschwerten die Weiterverarbeitung der Daten. Unleserliche Handschriften, uneinheitliche Bezeichnungen oder falsche Schreibweisen machten eine Übertragung der Daten in das Quellsystem schwierig und zeitintensiv. Eine detaillierte Auswertung und Analyse der Arbeitsprozesse waren so gut wie unmöglich. 

blank

 

„Für uns war es ein großer Vorteil, dass tablano so benutzerfreundlich ist!“

Der Wasserverband brauchte folglich ein mobiles Dokumentationstool für alle Arbeiten. „Wir waren auf der Suche nach einer Software, die für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzbar ist – unabhängig von deren Vorerfahrung mit digitalen Produkten“, berichtet André Bähler aus der Anfangszeit mit tablano. „Für uns war es ein großer Vorteil, dass tablano so benutzerfreundlich und ohne aufwändige Schulungen bedienbar ist.“

Die Vorteile der tablano App wurden bereits nach wenigen Arbeitstagen sichtbar und sind bis heute von Bedeutung: Einheitliche Formatierungen unterstützen die Benutzerinnen und Benutzer bei der Datenaufnahme. Die digitalen Formulare und Eingabehilfen (wie Auswahllisten) beschleunigen die Prozesse enorm. Und die Integration von grafischen Leitungsdaten und anderen wichtigen Unterlagen vereinfacht die Planung und erleichtert die Durchführung der Wartungsaufgaben vor Ort.

Zwar sind alle Formulare und Checklisten nach DVGW- und DWA-Normen erstellt, dennoch profitiert der WSE von der Flexibilität der Software. Der Wasserverband passt tablano an seine individuellen Arbeitsabläufe, Protokolle und die Bedürfnisse seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an.

„Seitdem wir tablano nutzen, wissen wir, dass Hydrantenprüfungen mit Tablet viel praktischer sind.“

blank

 

Doch nicht nur die Papierarbeit entfällt mit tablano. Auch zusätzliches Equipment, wie die Fotokamera ist nun nicht mehr nötig. Aufnahmen für die Mangelerfassung oder Dokumentation des Objektes können direkt aus der tablano App heraus gemacht werden und sind automatisch mit dem jeweiligen Objekt (z.B. Hydrant) und dessen Koordinate verknüpft. „Seitdem wir tablano nutzen, wissen wir, dass Hydrantenprüfungen mit Tablet viel praktischer sind“, berichtet André Bähler aus seinem Arbeitsalltag mit tablano. 

Um den Überblick über die regelmäßigen Arbeiten nicht zu verlieren, werden die Termine in tablano administriert. Betreffende Objekte werden auf der interaktiven Karte visuell hervorgehoben und erhalten einen eindeutigen Arbeitsauftrag. Über tablano können diese Aufträge zu Prüfungen, Reparaturen oder Entstörungen einzelnen Benutzern oder Benutzergruppen zugewiesen werden. Die Benutzerinnen und Benutzer wählen dann nur das entsprechende Objekt aus und legen im zughörigen Formular eine neue Kontrolle an und dokumentieren diese.

Nach der Auftragsbearbeitung vor Ort, muss der Innendienst nicht mehr auf die Papierformulare der Wassermeister warten. Über das browserbasierte tablano Desk greifen die Mitarbeiter direkt und noch am selben Tag auf die neuesten Daten ihrer Kollegen im Außendienst zu. Alle Daten sind somit ohne Verzögerung für alle verfügbar.

 

Predictive Maintenance

Das Ergebnis dieser lückenlosen digitalen Dokumentation: Eine aktuelle und detaillierte Datenlage im Versorgungsnetz. Diese macht nicht nur eine stetige Aktualisierung des hausinternen GiS (Geoinformationssystem) möglich, sondern bildet auch die Basis für einen nachhaltigen und vorausschauenden Wartungsprozess (Predictive Maintenance). Mit tablano Analytics holt der WSE alles aus den erfassten Störungsdaten heraus und kann sich mithilfe des interaktiven tablano Dashboards fundierte Kennzahlen und verständliche Berichte anzeigen lassen. 

„Jetzt ist es uns möglich, rechtzeitig auf zu erwartende Störungen zu reagieren.“

Die technische Leitung des Wasserverbands erhält so einen fundierten Überblick über alle Störungsdaten und kann mithilfe der Karten, Diagramme und Infografiken schneller die Orte im Netz identifizieren, an denen Handlungsbedarf besteht und nachhaltige Entscheidungen treffen. „In den vergangenen Jahren haben wir mit tablano regelmäßig Daten erfasst. Jetzt ist es uns möglich, rechtzeitig auf zu erwartende Störungen zu reagieren. Das birgt enormes Einsparpotential für die Wasserwirtschaft.“ 

 

Langfristig soll die vorausschauende Wartung mit tablano weiter ausgebaut werden. Neben den rein technischen Analysen im Störungsmanagement, sollen auch komplexe betriebswirtschaftliche Sachverhalte in der Wartung und Instandhaltung visualisiert werden. Die Profis aus Brandenburg haben sich zum Ziel gesetzt, wirtschaftliches und ökologisches Arbeiten zu verbinden – mit tablano ist hierfür die Grundlage gelegt.

wse-logo-rgb-web
blank

Steckbrief

Kunde:Wasserverband Strausberg-Erkner
Kunde seit:
2015
Anwendungsbereich: Regelmäßige Kontrollen und Prüfungen der Trinkwasser-Armaturen und Abwasser-Anlagen, Störungsmanagement und Grubenentleerungen (der abflusslosen Sammelgruben oder Kleinkläranlagen)
Anwendungen: tablano Trinkwasser, tablano Abwasser

 

Das Verbandsgebiet des Wasserverbands Strausberg-Erkner liegt östlich von Berlin und umfasst 3 Städte und 13 Gemeinden. Es erstreckt sich über eine Fläche von 552km2 und umfasst damit Teile der Landkreise Märkisch-Oderland, Barnim und Oder-Spree. Der WSE sichert für 170.000 Einwohner Tag und Nacht die Versorgung mit ihrem wichtigsten Lebensmittel: WASSER.

> Mehr Informationen auf der Webseite