Unsere Frage war: Wie machen Sie das, Frau Vedder?

Eine Kundin erzählt über ihre Arbeit mit der tablano App und gibt uns einen kleinen Einblick über die Arbeitsweise bei einer digitalen Gewässerschau.

 

Wie bereiten Sie sich auf eine digitale Gewässerschau vor?

“Durch die App spare ich mir eine Menge Zeit bei der Vorbereitung einer anstehenden Gewässerschau. Ich muss nur noch die Strecke festlegen und die beteiligten Behörden einladen. Es müssen keine Formulare mehr ausgedruckt werden,   man  muss keinen Fotoapparat organisieren oder sonstige Hilfsmittel (z.B. ein Klemmbrett) bereitlegen. Man ist mit der App auf dem Tablet eigentlich schon perfekt vorbereitet. Als Voraussetzung gilt natürlich: Das Tablet wurde voll aufgeladen.”

 

Wie läuft eine Gewässerschau mit Tablet bei Ihnen ab?

“Die Gewässer werden abschnittsweise abgelaufen. Sobald ein Missstand auffällt, startet meine digitale Datenaufnahme mit tablano. Das heißt, wir nehmen zunächst auf, wo wir uns befinden: welches Gewässer, Innen- oder Außenbereich, im Gewässer oder links oder rechts im Gewässerumfeld, Flurstücknummer und Gemarkung. Anschließend wird der entdeckte Missstand aufgenommen. Den müssen wir nur noch mit einem Klick aus einer bereits vorgefertigten Liste auswählen. Aber natürlich können auch nicht aufgelistete Missstände in einem extra Feld schnell und einfach notiert werden. Im nächsten Schritt definieren wir die notwendigen Maßnahmen und legen gleichzeitig fest, wer dies in welcher Frist erledigen soll.  Die Kontrolle kann auch gleich im Anschluss als Arbeitsauftrag gespeichert werden, sodass man sich täglich über die bald anstehenden Aufgaben informieren kann. Zum Schluss werden Fotos gemacht, um eine vollumfängliche Dokumentation zu gewährleisten. Man kann also nahezu alle wichtigen Daten strukturiert vor Ort in der App aufnehmen, ohne die Gewässerschau unnötig in die Länge zu ziehen.”

 

Laut Verena Vedder zählt illegale Laubentsorgung, neben Kompost und Ablagerungen am und im Gewässer, zu den am häufigsten vorkommenden und wichtigsten Missständen an Gewässern. 

 

Welche Vorteile bringt Ihnen die Arbeit mit der tablano App?

“Mit dem Tablet muss man sich um schlechtes Wetter keine Sorgen mehr machen. Außerdem müssen die Missstände nicht nur schriftlich sondern auch bildlich dokumentiert werden. Dafür bräuchte man also ein zusätzliches Gerät und viel Geduld bei der Zuordnung der Fotos zu den richtigen Aufschrieben. Das kostet Zeit. Mit der tablano App kann ich den Missstand noch gleich an der Stelle bestimmen und ein Foto davon mit abspeichern. Dank der eingespielten Flurstückgrenzen und –nummern kann man den Mangel auch gleich dem passenden Grundstück zuordnen. Im Büro habe ich dann dank dem PDF Export nur noch ein Dokument, in dem alle Daten aufgeführt sind. Das kann ich entweder direkt per Mail verschicken oder ausdrucken und zu Ortsterminen mitbringen.”

 

Digitale Gewässerschau klingt interessant für Sie? Erfahren Sie mehr darüber

 

 

>> Frau Vedder arbeitet seit fast einem Jahr in der Gemeinde Ammerbuch. In Ihr Aufgabenfeld fällt unter Anderem Gewässer, Wald und Jagd. Schon vor digitaler Gewässerschau nutzte die Gemeinde Ammerbuch unsere digitalen Formulare für Baum- und Spielplatzkontrollen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Vedder, die sich bereit erklärt hat, Ihre Arbeit mit tablano (inklusive Fotos) vorzustellen.

 

 

 

Kommentare nicht möglich.